Onlinetrainings und Onlineseminare in Zeiten von Corona
  • studioQ
  • Blog
  • Onlinetrainings und Onlineseminare in Zeiten von Corona
von
(Kommentare: 0)

Onlinetrainings und Onlineseminare in Zeiten von Corona

Leben Sie noch oder schulen Sie sich zu Tode? Trotz Corona dürfen zwei Dinge nicht auf der Strecke bleiben und das ist Ihre Gesundheit und die Sicherung der Verarbeitungsqualität Ihrer Produkte. Scheinbar zwei Welten, doch ohneeinander – und das weiß jeder Trainer (m,w,d) – funktioniert das Schulen nicht.

Nah am Kunden bleiben - Schulungsalltag in Zeiten von Corona

Aktuell ist es eben leider so, dass Schulungen nur in sehr kleinen Gruppen stattfinden können. Wahrscheinlich werden Zeiten auf uns zukommen, in denen gar keine Präsenzschulungen mehr stattfinden können. Für diese Zeiten brauchen Sie neue oder ergänzende Konzepte. Auch wir bieten deshalb nun die Ausbildung zum digitalen Schulungsleiter via Onlinetraining an und sehen die Vorzüge des Onlinetrainings nur zu deutlich. Einerseits entfallen Organisationskosten, Anfahrtszeiten und Reisekosten und andererseits lassen sich Unterrichtsinhalte um gut 30% komprimieren. Onlinetrainings sind im Normalfall hervorragende Ergänzungen zum praktischen Lernen in Workshops, doch in diesen Zeiten manchmal der einzige Weg, um überhaupt „nah“ am Kunden zu bleiben.

Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten des Onlinetrainings: Einzel-, bzw. Kleinstgruppentrainings (Online-Meetings) und andererseits Trainings ab 40 Teilnehmern (Online-Seminare). Für Einzel-, bzw. Kleinstgruppentrainings nutzen Sie Teams, Skype for Business oder Zoom. Für die Schulung größerer Gruppen empfehlen wir Ihnen GoToWebinar. Warum? Ganz einfach: Stellen Sie sich vor, Sie haben etwa 3000 Kunden. 20% werden Ihre digitalen Schulungsangebote nicht mögen. 60% wird es egal sein und 20% interessieren sich dafür und werden regelmäßig teilnehmen. Dann werden Sie etwa 600 Kunden schulen.

Nehmen wir mal an, dass Sie 3 Schulungen anbieten und jede Schulung etwa 2 Stunden dauert, dann verbringen Sie oder Ihr Trainer etwa 3.600 Stunden mit reiner Trainingszeit. Das sind 450 Tage a 8 Arbeitsstunden. Bei 200 Arbeitstagen pro Jahr dauert es dann 2,25 Jahre bis alle 600 Kunden diese 3 Schulungen erhalten haben. Das kann allerdings nur funktionieren, wenn Vorbereitung, Nachbereitung, Organisation und Planung von einer anderen Person übernommen werden.

Deshalb unser Vorschlag: Gehen wir wieder von der Gaußschen Glocke aus. Die meiste Zeit verbringt ein Trainer mit 20% der Schulungsteilnehmer, die sehr viel Aufmerksamkeit ziehen. So bleibt leider kaum genügend Zeit für einen Großteil der Kunden. Und hier setzen wir an. 80% Ihrer Kunden können in sogenannten Online-Seminaren informiert werden. Von 600 Kunden sind das 480.

So mancher Trainer gibt wöchentlich Präsenzschulungen, dutzende Online-Schulungen und bereitet bis in die Abendstunden Schulungen vor und nach. Das muss nicht sein. Hierfür habe ich ein Konzept entwickelt, dass für mehr Effizienz und Effektivität sorgt. Wir entwickeln gemeinsam Basisschulungen, die via Online-Seminar bereits 80% Ihrer Schulungsteilnehmer top informieren werden. Somit werden Sie oder Ihr Trainer genügend Zeit für die 20% der Kunden haben, die Einzeltrainings- und Kleingruppentrainings bevorzugen.

Software selbst in die Hand nehmen

Oft ist es so, dass die Industrie von Verbänden und Großhandelshäusern eingeladen wird. Zahlreiche Software-Lösungen werden genutzt und ab und an funktioniert die Technik nicht oder nicht direkt reibungslos. So mancher Trainer soll dann auch noch wissen, was wann bei welcher Software zu tun ist. Das sorgt für Stress und dieser wirkt sich nicht all zu selten auf die Performance des Trainers aus.

Deshalb unser Vorschlag: Sie oder Ihr Trainer spezialisiert sich auf eine Lösung und übermittelt für gegebene Anlässe selbst die Links zur Einwahl. Hierfür empfehlen wir für Einzel-, bzw. Kleinstgruppentrainings (Online-Meetings) Teams und für Trainings ab 40 Teilnehmern (Online-Seminare) GoToWebinar.

Damit Trainer einen möglichst einfachen Einstieg in die Software haben, finden Sie hier nun einen PDF zum Download, in der die ersten Schritte zur Anlage eines Webinars abgebildet sind. Wenn Sie dann das Ganze direkt testen möchten, dann stehe ich Ihnen oder Ihrem Trainer bei den ersten 3 Probetrainings gern mit Rat und Tat zur Seite. Sollten Sie selbst weder Kapazitäten noch Ambitionen haben, um selbstständig Online-Seminare einzurichten und durchzuführen, dann bieten wir Ihnen Webinare auch im Full-Service an...mehr erfahren Sie dazu HIER.

Rufen Sie mich einfach an oder senden Sie mir eine Mail. So kommen Sie zügig in die Umsetzung und nehmen ab sofort die Zügel selbst in die Hand. Und wenn Sie mögen, dann stelle ich Ihnen auch gleich mein Schulungskonzept vor, dass es Ihnen oder Ihrem Trainer ermöglicht, trotz Corona gesund zu bleiben und die Sicherung der Verarbeitungsqualität Ihrer Produkte auch in diesen Zeiten sicherzustellen.

Mit besten digitalen Grüßen aus Münster

Sandra Jentsch – Head of Digital Communication 

Zurück

© 2020 ieQ-systems GmbH & Co. KG