Schwarz für Bernd
von
(Kommentare: 0)

Schwarz, weil es für Bernd die richtige Farbe ist

Über Weihnachten wurden die Malerarbeiten in unserem Studio erledigt und auch der Teppich ist drin. RAL 9011. Ein wunderschönes Schwarz ziert nun unsere Wände. Damit verhindern wir Lichtreflektionen. Am 22. Januar kommt dann das gesamte Equipment in den Raum. Unsere Anforderungen an den Raum gaben wir dazu einfach in kleinen customer journeys weiter. Zum Beispiel diese hier:

"Bernd Walter stellt einen neuen Dichtstoff vor."

Nehmen wir an Schulungsleiter Bernd stellt einen neuen Dichtstoff vor. Im Webinar sind hauptsächlich Anlagenmechaniker vertreten. Aktuell bieten wir 500 Seminarplätze auf dann etwa 25 m². Im Webinar sind 50 Teilnehmer dabei.

Mehr Raum für Perspektive und Interaktion

Wenn wir künftig mit Bernd live Webinare halten, dann sollen Szenenwechsel stattfinden können. Ihm sind spannende Vorführungen mit möglichst „greifbaren“ Beispielen und Beteiligung der Schulungsteilnehmer sehr wichtig. Bernd mochte den Frontalunterricht schon in der Schule nicht. Er hat Sorge, dass seine Teilnehmer nicht gut genug unterhalten werden. Grundgenug alle Möglichkeiten eines Online-Seminars zu nutzen.

Ein Beispiel: In der ersten Szene wird Bernd anmoderiert, der Ablauf zum Webinar wird erläutert und Teilnehmer werden zu verschiedenen Interaktionen eingeladen. Das Feedback kommt direkt, denn zum ersten Mal trauen sich auch stille Teilnehmer etwas zu sagen, weil sie dabei niemand schief anschaut.

Unter den Interaktionsmöglichkeiten gibt es Umfragen, die dem Unternehmen wichtige Informationen für weitere Schulungsangebote liefern. Die aktive Fragestellung via Chat wird empfohlen, denn Handlungsaufforderungen und Interaktion sind wichtige Bestandteile einer guten Schulung. Alle Informationen der Teilnehmer liegen nach dem Webinar in digitaler Form vor und können nach dem Webinar ausgewertet und zum Beispiel für follow-up-Maßnahmen genutzt werden.

In der zweiten Szene öffnet er den Deckel des Eimers und rührt den Dichtstoff an. Er erklärt einige Details zur Art der Auftragung, zur Trocknungszeit und zur entsprechenden Norm.

In der dritten Szene dreht er sich zu einer Metallständerwand um und trägt den Dichtstoff auf. Er erklärt das bisherige Vorgehen und zieht Vergleiche zu bisherigen Vorgehensweisen und anderen Produkten.

In der vierten Szene spricht er mit der Moderatorin, die ihm Fragen aus dem Publikum stellt. Währenddessen werden Broschüren, Downloadbereiche auf der firmeneigenen Internetseite, Schulungsangebote der hauseigenen Akademie vorgestellt und auf aktuelle Messetermine hingewiesen.

Deshalb schwarze Wände - weil es für Bernd die richtige Farbe ist

So wird es kommen und deshalb haben wir nun schwarze Wände. (Dabei muss ich noch schauen, ob sich unter den bestellten Scheinwerfern nicht auch noch ein Strobolight oder eine Discokugel finden lässt?)

Sind Sie auch Schulungsleiter wie Bernd? Bei uns können Sie Webinare, sprich Online-Seminare kennenlernen, testen oder Ihre Fertigkeiten ausbauen.

Beste digitale Grüße

Sandra Jentsch

Zurück

© 2021 ieQ-systems GmbH & Co. KG